Papierloser Lehrer – digital unterrichten (Teil 5)

Die digitale Tafel mit Mischief

Wurde das Tablet drahtlos mit dem Beamer verbunden kann mit dem Programm „Mischief“ eine Tafel bzw. Flipchart simuliert werden.

Der Start kann mit der kostenlosen Version erfolgen. Die Free-Version kann gut benutzt werden hat aber weniger Stifte, keine Ebenen usw (Free vs. Paid Mischief >>). Es besteht die Möglichkeit die Vollversion 15 Tage zu testen. Die Kaufversion kostet 25$.

Screenshot der kostenlosen Version:

Screenshot der Kaufversion:

Was ich an Mischief mag:

  • Intuitives Zeichnen
  • Stift mit „Keilspitze“ simuliert das Schreiben wie am Flipchart
  • Endlose Tafel: kein Blättern usw
  • Auf Tablets: Zoomen mit den Fingern
  • Zeichnungen können in hoher Auflösung und mit transparentem Hintergrund exportiert werden.

Ich habe dzt. ca. ein Jahr mit Mischief als virtuelle Tafel / virtuelles Whiteboard unterrichten und die „Tafelbilder“ am Surface in Ordnern für jede Klasse gespeichert. Es ist jederzeit möglich nachzusehen, was ich in einer Stunde an die Tafel geschrieben habe. Die Tafelbilder kann ich auch exportieren und über die eLearning-Plattform an Schülerinnen und Schüler weitergeben.

Ich verwende Mischief auch zum schnellen Zeichnen von Cliparts und zum von Grafiken für meine Blogs. Beispiel:

Links:

Zeichenanleitungen: